Wir sind tapdo

Technikbegeisterte Physiker, Informatiker und Designer – immer auf der Suche nach Zukunftstechnologien, die vieles einfacher, effizienter und schöner machen. Wir sehen es als unsere Herausforderung an, diese Technologien auf geschickte Weise in bestehende Prozesse einfließen zu lassen und so einen leichten Einstieg für Unternehmen in die Digitalisierung zu schaffen. Wir lieben es zu sehen, wenn nach getaner Arbeit ein System oder ein Prozess schlauer geworden ist und an Funktionalität gewonnen hat.

Dr. Ulrich Burgbacher

Geschäftsführer

ist Geschäftsführer und Mitgründer der tapdo technologies GmbH. Nach seinem Physik- und Informatikstudium mit anschließender Promotion hat er sich zusammen mit Dr. Manuel Prätorius zur Gründung der tapdo technologies GmbH entschlossen. Seine vielfältigen Erfahrungen liegen vor allem in den Bereichen Hardware, Sensorik und Data Science. Er verfolgt mit großem Interesse die Entwicklung neuer Technologien und sorgt dafür, dass wir unseren Kunden stets den bestmöglichen Überblick über die aktuellen und zukünftigen Möglichkeiten der digitalen Welt geben können.

Dr. Manuel Prätorius

Geschäftsführer

ist Geschäftsführer und Mitgründer der tapdo technologies GmbH. Nach seinem Physikstudium und der anschließenden Promotion in Informatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat er die Chance ergriffen, basierend auf einem seiner letzten Forschungsprojekte dem “tapdo-Button”, ein Start-Up zu gründen – die tapdo technologies GmbH. Seine Interessen sind Mensch-Maschine-Interaktion, maschinelles Lernen, maschinelles Sehen und 3D-Druck. Außerdem ist er der Netzwerker von tapdo, der gerne neue Ideen über Prozesse und Systeme entwickelt.

Dr. Jan Roters

Hardware-Entwicklung

ist Projektmanager bei der tapdo technologies GmbH und sowohl für die Entwicklung im Bereich Software, als auch im Bereich Hardware tätig. Insbesondere ist er für die kurzfristige Entwicklung von Prototypen verantwortlich. Sowohl das Informatikstudium, als auch die Promotion im Fach Informatik waren geprägt vom Schwerpunkt Bildverarbeitung. Daher arbeitete er nach der Promotion für einige Jahre im Bereich Bildverarbeitung und Robotik und entwickelte dabei komplexe Automatisierungslösungen, wie kamerageführte Schweißroboter, Qualitätskontrollsysteme, etc. Des Weiteren interessiert er sich für neue Technologien, verschiedene Fertigungsprozesse, wie Fräsen, Drehen und 3D-Druck und die Entwicklung mobiler Apps.

David Beck

App-Entwicklung

ist Mitarbeiter der ersten Stunde bei der tapdo technologies GmbH. Während seines Studiums der Informatik spezialisierte er sich auf iOS-Entwicklung und machte mit einer Veröffentlichung und einer AR-Anwendung auf sich aufmerksam. Im Jahr 2010 programmierte er seine erste Anwendung für einen der weltweit führenden Softwarehersteller. Seitdem hat er mit diversen Anwendungen für iOS, Android und React Native sein Spektrum stets erweitert. Seine gesammelten Erfahrungen nutzt er nun bei tapdo, um als Projektmanager mit einem Team aus Designern und Entwicklern für den Kunden und den Markt optimierte Apps zu entwickeln.

Dr. Sven Strothoff

Web- und Cloud-Enwicklung

ist als Projektmanager bei der tapdo technologies GmbH für die Bereiche Cloud und Analyse verantwortlich. Er hat Informatik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster studiert. Während der anschließenden Promotion arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an interdisziplinären Forschungsprojekten. Sein Forschungsschwerpunkt im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion lag auf intuitiven Bedienkonzepten. Bei einem großen deutschen Versicherer sammelte er Erfahrungen in einem Software-Großprojekt.

Nina Drüke

Design und Front-End-Entwicklung

ist bei der tapdo technologies GmbH für die Ästhetik zuständig. Sie ist studierte Designerin und gelernte Front-End-Entwicklerin. Ihre Interessen und Kompetenzen erstrecken sich von klassischer Gestaltung über Animation und UX-Design bis zu der Umsetzung von Web-Applikationen.

Sebastian Staffa

Cloud- und IoT-Entwicklung

entwirft, implementiert und betreut unsere IoT Projekte vom ersten Prototyp bis zur Flotten aus vielen tausenden Geräten. Dabei helfen ihm seine jahrelange Erfahrung in der Umsetzung maßgeschneiderter Kundenlösungen, sowie sein umfangreiches Full-Stack Know-How. So ist es ihm möglich, sowohl auf dem kleinsten Mikroprozessor, als auch in der verteilten Umgebung der Cloud effiziente und zuverlässige Lösungen zu entwerfen.

Dominik Berse

Machine Learning und Software-Entwicklung

kann durch sein Know-How in den Bereichen KI und Data Science über High-Level Entwicklung bis hin zu hardwarenaher Programmierung schnell und flexibel passgenaue Lösungen entwerfen. Im Rahmen seiner Promotion an der Universität Münster stellt er sich aktuellen Forschungsfragen, darüber hinaus ermöglicht ihm seine langjährige Erfahrung in der Anwendungsentwicklung vielfältige Projekte in unterschiedlichsten Programmiersprachen zu entwickeln, zu erweitern und neueste Technologien zu integrieren.

Claas Flint

Business Development Manager

Claas Flint hat an der Universität Münster Psychologie und Informatik studiert. Vor seiner Anstellung bei tapdo hat er bei verschiedenen Firmen als Software-Entwickler und Consultant gearbeitet. Bei tapdo kümmert Claas sich um die Geschäftsfeldentwicklung und ist hier insbesondere im Bereich Helium tätig. Neben seinem Job schließt Claas derzeit seine Promotion ab.

Mareike Börtz

Verwaltung

Nick Göller

Werkstudent

ist als Werkstudent mittlerweile seit 4 Jahren bei tapdo im Hardwarebereich tätig. Neben seinem Elektrotechnik-Studium an der FH Münster arbeitet er hauptsächlich beim Prototyping an Entwürfen von 3D-Drucken & Platinenlayouts und programmiert im Bereich der Mikroprozessortechnik. Dabei führen die jahrelange Erfahrung bei tapdo und die frisch erlernten Kenntnisse aus dem Studium zu effizienten und innovativen Umsetzungen bei verschiedensten Aufgaben der laufenden Projekte.

Christian Nordhoff

Werkstudent

Leonard Herding

Werkstudent